Horber Kinder - Zirkus Variete BINGO

Horb a. N. (05.09.2016)

Die Kleinen sind die Stars in der Manege

Erst einmal alles ausprobieren: Beim Zirkusprojekt haben die Kinder die Wahl zwischen verschiedenen "Artisten-Disziplinen". Fotos: Hopp Foto: Schwarzwälder-Bote

 Da wird balanciert, jongliert und das Diabolo fliegt hoch in die Luft. Auf dem Festplatz heißt es "Zirkus, Zirkus". Und die Stars sind die Kleinen.

Von Seiten des Jugendreferats haben Madeline Carbo, Tom Schmidt und FSJ’ler Christoph Kocheise ein Auge auf die Nachwuchsartisten. Und natürlich Martina Klotz. Für die neue Mitarbeiterin des Jugendreferats ist der Zirkus eine schöne Premiere: "Der Zirkusworkshop ist hier zum dritten Mal. Und er begeistert die Kinder so, dass einige schon zum dritten Mal dabei sind." Auch der echte Zirkusdirektor Roman Fiala ist begeistert: "Es ist jedes Mal anders mit den Kindern."

Für ihn ist Horb der Abschluss der achtwöchigen Zirkus-Sommertour. Zuletzt war Fiala auf dem Gelände des IBM-Clubs in Böblingen.

Und jetzt, am ersten Tag in Horb, ist erst einmal das "Casting" angesagt. Die 55 Kinder zwischen sechs und 14 Jahren, die diesmal dabei sind, dürfen alles ausprobieren. Dann folgt die Nagelprobe: Jeder muss sich für eine Artistennummer entscheiden. Bei Artist Romano Bosch können die Kids beispielsweise das Seiltanzen lernen.

Doch derzeit geht es im Zirkus noch eher wuselig zu, und immer wieder muss die überbordende Energie der Kinder etwas gebremst werden. Egal, ob die Jungs sich mit den Hula-Hoop-Reifen verkeilen oder mit Stecken raufen – die Zirkusfamilie Fiala und das Team vom Jugendreferat halten immer die Augen offen.

Wegen der übebordenden Energie einiger Nachwuchsartisten ist Martina Klotz auch froh, mit einem fünfköpfigen Team dabei zu sein: "Das ist groß genug für die vielen Kinder, die überall mit rumwuseln." Ach ja,  ganz wichtig! Am Freitag ab 14 Uhr startet die große Vorstellung für Eltern, Großeltern und sonstige Verwandte auf dem Festplatz.

Zirkus Bingo: Zirkus-Schul-Projekttage - Zirkus-Workshops